Newsletter

Seit fünf Jahren schreibe ich jetzt schon hauptberuflich einen Newsletter an der Schnittstelle von Social Media, Politik und Gesellschaft. Das Social Media Watchblog hat sich von einem Hobby-Projekt zu einem Medienangebot gewandelt, das zwei Menschen ernährt. Das ist eigentlich unglaublich und war so auch nicht zu erwarten. Ewiger Dank an alle, die das möglich machen!
Wer allerdings auch schon einmal in der irren Situation war, das Hobby zum Beruf gemacht zu haben, der weiß, dass dann das, was einst easy und locker von der Hand ging, auf einmal mit Druck und vielen Zwängen verbunden ist. Einfach mal locker drauf los, ist dann nicht mehr. Aus gutem Grund. Wir haben ein Produkt, das mit einem festen Versprechen verbunden ist. Wir bereiten unseren Leserïnnen die wichtigsten News und Debatten rund um Social Media auf, so haben sie stets den Überblick und sparen Zeit. Deal? Deal.
Dabei bleiben aber ganz viele Dinge liegen, die mich fernab des Produkts Social Media Watchblog interessieren. Dinge, die mich seit Jahren faszinieren und im Performance-orientierten Social Web nur bedingt einen Platz finden: Zitate aus Büchern, Hinweise zu spannenden Filmen, Dokus oder Büchern, wunderschön gemachte Websites, Tools, die einem das (Internet-) Leben erleichtern, Musik, die mich begeistert oder einfach nur Artikel, die ich lesenswert finde.
Hier auf meinem privaten Blog finden diese Sachen nun wieder einen Platz. So wie früher: 120sekunden, martone, blogrebellen — gut informierte Menschen werden sich erinnern. Der Newsletter dient mir dabei als Verlängerung des Blogs. Natürlich kannst du die Beiträge auch via RSS abonnieren (perspektivisch auch im Fediverse), aber der Newsletter bietet eine unschlagbar einfache Option, um meine Updates zu abonnieren.
Wenn du dich für die gleichen Dinge interessierst, wie ich, dann kannst du dich gern für den Empfang meines Newsletters eintragen. Anders als drüben beim Social Media Watchblog gibt es hier kein festes Format. Ich will einfach schreiben. Und wenn ich denke, dass dich das Update auch interessieren könnte, dann schicke ich es dir einfach via E-Mail. Wenn dir gefällt, was ich schreibe, wunderbar! Dann bleibst du einfach auf der Liste. Wenn du die Updates nicht mehr empfangen möchtest, dann kannst du dich jederzeit mit nur einem Klick wieder austragen.

*Garantiert kein Spam! Du kannst dich jederzeit wieder aus der Liste austragen.

Ich verschicke den Newsletter übrigens mit MailPoet. Das Unternehmen wurde 2020 von WooCommerce aufgekauft und damit Teil der Automattic-Familie, zu der auch WordPress gehört. Hier geht es zur Privacy Policy von Automattic. Um den Newsletter zu erhalten, musst du den Empfang via Double-Opt-in bestätigen. Bitte prüfe daher nach der Eintragung deiner Adresse unbedingt dein Postfach, respektive dein Spam-Fach, um den Empfang zu quittieren. Natürlich kannst du dich jederzeit wieder austragen, auch lösche ich auf Hinweis gern die bei uns hinterlegte E-Mail-Adresse.

Wenn du es bis hier unten geschafft hast, dann meinst du es wirklich ernst mit deinem Interesse und du solltest dich unbedingt für die Updates eintragen 🙂

Nach oben scrollen

In Kontakt bleiben

Du findest mich bei Threads, Mastodon, Bluesky, Instagram, LinkedIn, Bandcamp und Strava. Am meisten freue ich mich aber, wenn du meinen Newsletter abonnierst!

*Garantiert kein Spam! Du kannst dich jederzeit wieder aus der Liste austragen.

Cookie Consent Banner von Real Cookie Banner