Die deformierte Ideologiekritik der AfD

Für den Umfrage-Höhenflug der AFD gibt es in der Regel zwei Erklärungsversuche: Zum einen das Was (Menschen wollen Grenzen dicht sehen, etc.) und zum anderen das Wie (aggressive Kommunikation in den Medien). Laut Zeit Online gibt es aber auch noch eine weitere Erklärung: die deformierte Ideologiekritik der AfD.

Es handelt sich nicht um eine intellektuell-redliche Form der Ideologiekritik, die offen für Differenzierung, Komplexität und Selbstreflexion des eigenen Standpunkts wäre, sondern um das Gegenteil. Solch eine rechtspopulistische Form der Ideologiekritik ermöglicht es, sich selbst als kritischen Zeitgenossen zu wähnen, ohne dabei allzu viel nachdenken zu müssen. Sie erlaubt es, sich selbst als Sehenden unter Blinden zu verstehen – und sich dann wahlweise als ausgegrenztes Opfer und Teil einer kritischen Gegenelite zu begreifen. Ein Zustand, in dem es sich geistig bequem leben lässt.

Quelle: Zeit Online

Newsletter abonnieren

Wenn du magst, kannst du gern meine Updates als Newsletter abonnieren. Hier erfährst du mehr darüber, wann und wie ich den Newsletter verschicke. 

*Garantiert kein Spam! Du kannst dich jederzeit wieder aus der Liste austragen.

Nach oben scrollen

In Kontakt bleiben

Du findest mich bei Threads, Mastodon, Bluesky, Instagram, LinkedIn, Bandcamp und Strava. Am meisten freue ich mich aber, wenn du meinen Newsletter abonnierst!

*Garantiert kein Spam! Du kannst dich jederzeit wieder aus der Liste austragen.

Cookie Consent Banner von Real Cookie Banner